Urlaub in Rantum auf Sylt

Rantum - Urlaubsort auf Insel Sylt in der Nordsee

Der Urlaubsort Rantum gehört zu dem schönen Insel Sylt. Es ist ein relativ kleiner Ort mit einer wechselnden Geschichte. Mit nur 550 Meter Breite liegt das Örtchen Rantum an der schmalsten Stelle der Insel. Der Ort wurde wegen der Sturmfluten in der Vergangenheit mehr als fünfmal neu aufgebaut.

Rantum ist heute ein idyllisches Dorf auf der Insel Sylt und liegt mitten in den Dünen.

Rantum ist auf Sylt ein ganz besonderes Örtchen. Es wird durch zwei komplett verschiedene Wasserlandschaften hervorgehoben, diese Landschaften werden durch einen 600 Meter Landstreifen getrennt.
Das Wattenmeer erstreckt sich im Osten des Ortes und im Westen liegt der Sandstrand zur herrlichen Nordsee. In den Dünen im Westen befindet ein mehr als acht Kilometer langer Sandstrand mit mehreren Strandübergängen.

Der Nationalpark Schleswig-Holsteinisches Wattenmeer liegt an der Wattseite im östlichen Rantum. Urlauber machen gerne eine der beliebten Wattwanderung mit. Diese führen von Rantum in Richtung Süden bis in den Ort Hörnum.

Aufgrund seiner außergewöhnlichen Pflanzenwelt und Artenvielfalt der Tiere ist das Wattenmeer ein Lebensraum der sehr sensibel ist und vom Menschen geschützt werden sollte.

An der östlichen Küste von Rantum befindet der kleinste von vier Sylter Häfen.
Sehenswert für jeden Urlauber auf Rantum ist die Rantumer St. Peter Kirche.
Das Reetdach und hohe Friesengiebel geben der 1964 eingeweihten Rantumer St. Peter Kirche ein einladendes Gesicht. Eine Gemeinde von Gästen und Einheimischen trifft sich in der täglich geöffneten Kirche. Ein weites kirchenmusikalisches Angebot von konzertantem Orgelspiel bis zu Gospelmusik ist ein Schwerpunkt der Kirchengemeinde. Auch am Strand wird Gottes Segen zugesprochen. In der lieblichen Reetdachkirche in Rantum kann man sich auch am Strand das Jawort geben.


Rantum muss man einfach erleben.